Hirschbrunft im Morgennebel am 29.09.2013

Von Melanie Derks am 04.10.2013


Zur Hirschbrunft im Morgennebel hatten wir uns am 29.09.2013 um 07.00 Uhr im Wildpark Eekholt getroffen. Wir waren mit 8 Teilnehmern ausgebucht und hatten an diesem Tag wirklich Glück, da es tatsächlich morgens früh um 07.00 Uhr neblig war. Dadurch konnten wir dem Thema natürlich sehr gut gerecht werden und die Hirsche perfekt fotografieren.


Wir hatten uns mit einem Ranger des Wildparks verabredet, der uns die besten Stellen zeigen konnte, an denen die Hirsche auch garantiert anzutreffen waren. So hatten wir die Gelegenheit, die sanften Riesen aus nächster Nähe ohne störende Zäune oder gestellte Situationen zu beobachten und zudem noch viel Wissenswertes zur Brunft zu erfahren. Wir konnten die prächtigen Tiere sehr gut sehen und fotografiern und hatten durch den Bodennebel eine perfekte Szenerie.


Die Tiere standen in kleinen Gruppen zusammen und waren zu unser aller Glück auch gut in Stimmung. Sie röhrten und schnaubten. In der kühlen Morgenluft konnte man schön den Atem dieser großen und wunderbaren Tiere sehen - aber fotografisch war die Lichtsituation eine Herrausforderung und für alle Teilnehmer ein wunderbares Training.


Unter den Teilnehmern dieses Workshops waren vom Anfängern bis zum fortgeschrittenen Fotografen alles dabei. So gab es einige, die sich der herrlichen Szene widmeten und andere, die an einem wunderschönen und spannenden Motiv die entsprechende Kameratechnik und die nötigen Bildeinstellungen testen und ausprobieren konnten und hier von der Dozentin Melanie Derks detailiert unterstützt wurden.


Ich hoffe, ich spreche für alle Teilnehmer, wenn ich sage, dass es bis hierhin bereits ein atemberaubendes Ereignis war.


Etwas später, als die Hirsche sich langsam zurückzogen, setzten wir unsere Tour im Greifvogelgehege des Wildparks fort.

Dort hatten wir die Möglichkeit, die Räuber der Lüfte aus nächster Nähe zu sehen und exklusive Portraitfotos zu schießen. Uns gelangen durch die direkte Nähe wundervolle Aufnahmen dieser Greifvögel. Anschließend hatten wir noch das große Vergnügen, bei der Flugschau dabei sein zu dürfen. Hier gab es dann die Möglichkeit, im Kontrast zu den ruhenden Riesen, kleine Räuber live und in Action zu erleben. Es war eine große Herausforderung, die rasanten Tiere im Bild einzufangen. Aber es war eine interessante und für einige auch neue Erfahrung, die wir nicht missen wollen.

Alles in Allem kann man sagen, hatten wir einen tierisch guten und erfolgreichen Tag, an den wir uns gerne und dank der Bilder auch gut zurückerinnern.

Dieser Workshoptag wurde exklusiv in Zusammenarbeit mit Globetrotter Hamburg, dem Wildpark Eekholt und Art n`Pictures angeboten.